TSV G/W Annaberg 5:6 n.E. VFB Annaberg 09

2 Minuten fehlen zur Sensation

 

 

 

Am 4. September können wir furios den FSV Schwarzenberg aus dem Pokal kegeln. Am 24.09. war dann die Auslosung zur nächsten Runde, welche uns den VFB Annaberg bescherte. Knapp 2 Monate durfte man also dem Spiel entgegen fiebern und in der Zwischenzeit in der Kreisliga gehörig in den Keller rutschen. Gestern war es dann endlich soweit. Ein Sieg und die Tabellenposition und das teilweise schwache Auftreten der Hinrunde rutscht gehörig in den Hintergrund.

 

Bereits um 10:00 Uhr trafen sich 14 Fußballer, welche gewollt waren, mal wieder ein kleines Ausrufezeichen zu setzen, um eine Dreiviertelstunde den Ball laufen zu lassen und in aller Ruhe in den „Fußball-Tag“ zu kommen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen die 1. Große Überraschung des Tages. Die Aufstellung des TSV. Spielen wir doch erstmals mit neuer Formation. Statt im gewohnten 4-5-1, stellt Coach Lothar Alter auf ein variables 3-5-2 um, wobei im Verteidigungsfall aus der Dreierkette eine Fünferkette werden soll. Gewagter Schachzug, welcher jedoch im Großen und Ganzen aufging.

 

Zum Spiel: Der Gegner will die prinzipielle Überlegenheit sofort in Tore ummünzen und setzt uns die ersten 15 Minuten in unsere Hälfte fest. Glück, dass der Mittelstürmer des VFB bereits nach wenigen Minuten aus spitzem Winkel am leeren Tor vorbeischießt. Nach 13 Spielminuten geht dann der Plan der Annaberger jedoch auf. Nach Einwurf auf ihrer linken Angriffseite, schnelle Seitenverlagerung sodass der Rechtsaußen aus spitzem Winkel den Ball ins kurze Eck schießt. Verteidigung und Torhüter des TSV machten in dieser Situation nicht die allerbeste Figur. Sei’s drum, es hat niemand gesagt, dass es einfach wird oder wir etwas geschenkt bekommen. Also Herz in die Hand nehmen und mal sehen was der VFB in der Defensive so veranstaltet. Und siehe an, da wackelt es ebenfalls gewaltig.

 

Zuerst mit 1-2 Hereingaben von den Außenpositionen, kommt später Gregor Zucker zweimal gefährlich zum Torabschluss. Beide Schüsse gehen am Tor vorbei. In der 33. Spielminute klappt es dann. Eckball für uns, wird von der VFB Verteidigung geklärt. Einen Kritikpunkt unseres Trainers, dass wir keinen zweiten Ball bekommen, können wir in dieser Situation widerlegen. Alexander Kunz hämmert den geklärten Ball aus 17-18 m in die Maschen. 1:1 und aufgrund des Chancenverhältnisses zu diesem Zeitpunkt absolut verdient.

 

Die 1. Halbzeit endet mit dem Besten, was dem TSV passieren kann. Der Gästekapitän holt sich für sein 2. gelbwürdiges Foul die Ampelkarte und darf duschen gehen. Spielstand 1:1, wir sind dem höherklassigen Gegner ebenbürdig und ein Mann mehr. Besser kann die Ausgangssituation nicht sein, um die Sensation zu schaffen und eine Runde weiterzukommen.

 

Die Grunddevise war sofort klar. Tief stehen, den VFB im Mittelfeld spielen lassen und selbst immer wieder Nadelstiche nach vorn setzen. Und diese bekamen wir. Mit der 1. richtigen Chance gehen wir in Führung. Gregor Zucker zieht aus knapp 20m ab – der Ball senkt sich hinter dem Torhüter unhaltbar im langen Eck. 2:1!

 

Auch in der Folgezeit kommen wir zu guten Chancen. Dreimal stehen wir noch allein vorm Torhüter. Nach einer Unstimmigkeit in der VFB Hintermannschaft hat Tobias Ziegler plötzlich im Sechzehner den Ball, sichtlich überrascht ob der Situation, schiebt er den Ball an Torhüter und Tor vorbei. Alexander Kunz, gut freigespielt, taucht allein vorm Torhüter auf – der gute Schlussmann kann den Ball noch um den Pfosten lenken. Zuletzt noch Enrico Köhler, welcher zuerst den Verteidiger der Gäste vernascht, dann jedoch im 1:1 gegen den Keeper den Kürzeren zieht.

 

Auf der Gegenseite? Im Spiel ist, außer bei unseren 3-4 Kontern, nicht wirklich zu sehen, dass die Annaberger nur noch zu zehnt auf dem Platz stehen. Viele Chancen und Halbchancen. Der TSV verteidigt mit jedem Mann – der VFB scheint heute jedoch nicht das Glück gebucht zu haben. Des Öfteren fehlt eine Fußspitze oder es steht doch noch ein Grün-Weißer und kann den Ball klären. In der 75. Spielminute ist in unserem Spiel ein Bruch zu spüren. Danach brennt es minutenlang lichterloh in der Verteidigung. Trotzdem können wir auch diese Minuten ohne Gegentor überstehen.

 

Bis zur 92. Spielminute hält das TSV Bollwerk. Dann bekommt der VFB einen Eckball, obwohl der Stürmer den Ball über die Linie drückt. Der Ball kann geklärt werden, in Folge dessen resultiert ein Freistoß an der Außenlinie. Dieser wird unglücklich ins eigene Tor verlängert. In der verbleibenden Minute Spielzeit wird uns leider noch ein Elfmeter verwehrt. Alexander Kunz kommt nochmal zum Abschluss, was der VFB in dieser Situation macht, hört wohl jeder auf dem Platz. Der Ball fliegt am Tor vorbei und statt Elfmeterpfiff ertönt der Abpfiff.

 

Die Verlängerung ist dann doch recht schnell erzählt, wir verteidigen die Nummer bis zur 120. Spielminute. Nach einige Ecken und Halbchancen für den VFB geht es später vom Elfmeterpunkt weiter.

 

Machen wir es kurz, die 4 Schützen des VFB lassen unseren Keeper keine Chance. Wir zeigen Nerven. Zuerst bei Auswahl der Schützen, wo doch einige sich prinzipiell weigern zu schießen, als auch dann bei der Ausführung. Sei’s drum. Zum zweiten Mal diese Saison können wir erhobenen Hauptes nach einem Spiel gegen den VFB Annaberg vom Platz gehen. Abermals haben wir gezeigt, dass die Kreisoberliga (in diesem Fall in Form des VFB Annaberg) fußballerisch nicht weit weg von uns ist. Wenn wir diese Leistung in der Rückrunde auf den Platz kriegen, sollten wir doch noch einen Schritt in die richtige Richtung machen.

 

Nun ist Winterpause. Ab Mitte Januar geht es wieder los mit der Vorbereitung auf 13 Kreisligaspiele mit hoffentlich vielen Punkten im Frühjahr 2017. Abschließend gebührt noch ein ganz großer Dank den Verletzten und Angeschlagenen, die fernab aller Vernunft gestern für den TSV auf dem Platz standen - riesen Leistung, Jungs!!!;-)

 

In diesem Sinne.

 

Sport frei.

 

Tore:

1:1 33 min. Alexander Kunz

2:1 51 min. Gregor Zucker

3:2 120 min. Marco Siebert (Elfmeter)

4:3 120 min. Mario Reim (Elfmeter)

5:5 120 min. Marcus Schreiter (Elfmeter)

 

Auswechslungen:

81 min. Schreiter für Ziegler

 

Karten: 2xgelb und 1xgelb/rot für Annaberg

 

Spielinfo:

27.11.2016 - 13:00 Uhr

TSV Arena

Schiedsrichter: Mario Kraus

Assistenten: Marko Seidel, Thomas Peinelt

Zuschauer: 81

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Torschützen

Kreisliga

Kai Morgenstern   1
Moritz Klemm   1 

Pokal

Freundschaftsspiele

Moritz Klemm   4
Marcus Schreiter   3 
Marcel Steinert   2
Tobias Ziegler   2
Enrico Köhler   2
Mario Reim   1
Marco Siebert   1
Alexander Kunz   1

Gelbe Karten

Liga

Alexander Kunz   1
Felix Meyer   1 
Luca Reuther   1

Pokal

Gelb-Rote Karten

Liga

Pokal

Rote Karten

Liga

Pokal

Flag Counter