BSG Motor Zschopau 2:1 TSV G/W Mildenau

Wieder ohne Punkte heimgekehrt

 

In Abwesenheit unseres Cheftrainers Lothar Alter  reiste die Mannschaft am gestrigen Sonntag zum Vorjahreszweiten in den Sportkomplex in der Sandgrube. Nachdem man auswärts diese Saison noch keine Bäume ausgerissen hatte (abgesehen von 3 Punkten aus Geyer), sollte in Zschopau nun endlich der Hebel wieder in Richtung Erfolg gedreht werden. Die Heimmannschaft, ähnlich wie der TSV, kommt diese Saison auch noch nicht richtig in Tritt und steht im grauen Mittelfeld der Tabelle. Mit 20 Gegentoren haben sie nach 8 Spieltagen fast genauso viele, wie letztes Jahr in der ganzen Saison über 30 Spieltage – aber bei unserem TSV sieht es ja ähnlich aus :-(

 

Zum Spiel: 3.Spielminute und zum 1. Mal schnellt der Puls in Grenzregionen. Langer Ball Richtung eigenes Tor. Eigentlich leichte Beute für unseren Keeper – eigentlich. Der Ball landet trotzdem vor den Füssen des BSG Stürmers, welcher vor sich das leere Tor hat und den Ball an den Pfosten knallt. Den wieder ins Feld springenden Ball bekommt unser Torhüter dann dorthin, wo er hingehört, seine Hände. Gut Lapsus des Spiels überstanden, nun kann’s losgehen.

 

Die erste Viertelstunde gehört trotzdem klar dem Heimverein aus Zschopau. Torhüter Max Winkler und dem ein- oder anderen Verteidigerbein ist zu verdanken, dass es weiterhin 0:0 steht. Nach der „Drangphase“ des Heimvereins fangen wir an Fußball zu spielen. Zuerst können wir Gregor Zucker gut auf links freispielen. Nachdem er den Verteidiger umkurvt, läuft er, gefolgt von diesem, aus halblinker Position Richtung Tor. Sein Abschluss geht jedoch übers Tor.

 

Kurze Zeit später, Alexander Kunz legt den Ball am „letzten“ Mann der Heimmannschaft vorbei und wird vor dem Sechzehner gestoppt. Der Schiri pfeift sofort auf Freistoß und gibt dem Verteidiger die Gelbe Karte. Die Frage stellt sich schon, wer da hätte noch eingreifen können? Eigentlich die Vereitelung einer klaren Torchance. Der gut getretene Freistoß von Marco Siebert wird vom Torhüter noch um den Pfosten gelenkt. Allgemein wirken wir in dieser Zeit (20. – 35. Spielminute) des Spieles etwas wacher und agiler als die Motoren, schaffen es aber auch nicht, die richtige Durchschlagskraft nach vorn zu entwickeln.

 

Defensiv? Zwar bleibt Zschopau immer wieder gefährlich, kommt jedoch nicht mehr zu solch eindeutigen Chancen, wie in der Anfangsviertelstunde. Mit 0:0 geht es in die Kabine – irgendwo leistungsgerecht – das Ergebnis hätte können jedoch bereits in beide Richtungen ausschlagen.

 

Die 2. Halbzeit beginnt mit einer kleinen taktischen Veränderung. Am prinzipiellen Spiel verändert sich jedoch nichts. Wir tauchen immer mal wieder am gegnerischen Sechzehner auf, der Gegner kann sich ebenfalls einige Male über seine gute linke Seite Richtung TSV Tor aufmachen.

 

Im letzten Jahr ging das Spiel in Zschopau leistungsgerecht 0:0 aus, weil beide Offensivreihen an den guten Viererketten scheiterten – dieses Mal nicht. Die 60. Spielminute: Über ihre linke Seite spielen sich die Zschopauer bis in unseren Sechzehner und können den Mittelstürmer mustergültig bedienen. Dieser muss den Ball nur noch aus Nahdistanz über die Linie schieben. 1:0 für den Gastgeber und irgendwie das gleiche Problem, der letzten Wochen- Wir kriegen einfach nicht den Zugriff auf die direkten Gegenspieler. Sei es das 2. Gegentor gegen Drebach, das 2. Tor in der Vorwoche in Ehrenfriedersdorf – wir machen diese Saison dem Gegner das Tore erzielen einfach viel zu leicht.

 

Zumindest könne wir kurze Zeit später antworten. 68. Spielminute: Gregor Zucker zieht mit Ball quer zum Sechzehner von der Außenbahn in die Mitte und schließt Richtung Tor ab. Nachdem ein Zschopauer Spieler den Ball abfälscht, landet dieser zum 1:1 in den Maschen.

 

In der Folgezeit entwickelt sich ein offenes, jedoch von beiden Seiten kein tolles Spiel. Sowohl wir, wie auch Zschopau haben 1-2 Halbchancen, Freistöße und Torschüsse. In der 86. Spielminute kommt es dann knüppeldick für den TSV. Wenn’s nicht läuft, läuft’s halt nicht. 2:1 für die BSG. Das Heimteam schießt sich aus der Krise, der TSV rutscht ein Stück weiter hinein. Die letzten 5 Minuten spielen wir mit 3er Kette und nur noch einem Sechser. Die Brechstangenvariante bringt zwar ein optisches Übergewicht, jedoch keine Riesenchance. So endet die Partie mit 2:1.

 

Nächste Woche geht’s endlich wieder daheim ran, dann gegen den Kreisoberliga-Absteiger aus Zöblitz-Pobershau. Diese stehen mit 15 Punkten auf Platz 4 der Tabelle und werden genauso keine leichte Aufgabe sein. Trotzdem müssen daheim die 3 Punkte aufs Konto!

 

Bis dahin.

 

Sport frei.

 

Auswechslungen:

57 min. Östreich für Lötsch

 

Tore:

 

68 min. 1:1 Gregor Zucker

 

Gelbe Karten: 3 für Zschopau

 

Spielinfo:

23.10.2016 - 15:00 Uhr

Sportkomplex in der Sandgrube, Zschopau

Schiedsrichter:Heiko Jäkel

Assistenten: Marko Jäkel, Patrick Müller

Zuschauer: 75

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Torschützen

Kreisliga

Marco Siebert   5
Felix Meyer   3
Moritz Klemm   3
Kai Morgenstern   2
Gregor Zucker   2
Marcus Schreiter   2
Robert Siegel   2
Marcel Steinert   1
Franz Weber   1
Luca Reuther   1
Alexander Kunz   1
Tobias Ziegler   1
Mario Reim   1

Pokal

Enrico Köhler   3
Felix Meyer   1
Gregor Zucker   1
Mario Reim   1 
Robert Siegel   1

Freundschaftsspiele

Moritz Klemm   4
Marcus Schreiter   3 
Marcel Steinert   2
Tobias Ziegler   2
Enrico Köhler   2
Mario Reim   1
Marco Siebert   1
Alexander Kunz   1

Gelbe Karten

Liga

Luca Reuther   2
Felix Meyer   1 
Alexander Kunz   1
Franz Weber   1
Marco Siebert   1
Michael Löser   1
Patrick Drechsel   1
Tobias Ziegler   1
Mario Reim   1

Pokal

 

Marco Siebert    1
Moritz Klemm   1
Alexander Kunz   1

Gelb-Rote Karten

Liga

Pokal

Rote Karten

Liga

Pokal

Flag Counter