TSV G/W Mildenau 6:2 FV Krokusblüte Drebach

Verdienter Heimsieg

Nachdem in den letzten Wochen der Blick auf die Tabelle nicht wirklich unseren Ansprüchen genügen konnte, musste heute gegen die Reserve der Drebach/Falkenbacher ein Heimsieg her, um diese und eventuell andere Mannschaften nicht enteilen zu lassen. Prinzipiell galt es, nicht alles in den letzten Wochen schlecht zu reden, 2 Siege und eine unnötige Niederlage in Borstendorf standen zu Buche. Aber reden hin oder her, was zählt ist auf dem Platz, gemessen wird man immer noch an Ergebnisse.

Endlich konnten wir das, was wir vorher ansprechen und machen wollen auch mal auf dem Platz umsetzen. Resultat 3:0 nach 15 Spielminuten für den TSV. 1:0 nach 5. Spielminuten. Mit dem ersten richtigen Vorstoß kommt Enrico Köhler aus 6-7m frei zum Schuss und verwandelt. Nur Bruchstücke später: Über die rechte Seite gut durchgespielt, kommt am Sechzehner der Seitenwechsel auf Linksaußen Julian Kunze. Nach Ballmitnahme folgt ein Schlenzer ins lange Eck – 2:0.
15. Spielminute: Nachdem wir die Spielkontrolle übernommen haben und der Gegner bis dahin sehr tief zu verteidigen versucht, schieben sie erstmals in unsere Viererkette und bauen Pressing auf. Nach Doppelpass am eigenen Sechzehner kommt der Ball nach vorn – ein weiterer Doppelpass an der Mittellinie und Spielmacher Enrico Köhler ist allein unterwegs Richtung Gästetorhüter. Da dieser außerhalb des Sechzehners steht kommt der direkte Abschluss kurz nach der Mittellinie. Der Ball fliegt über den Torhüter ins Netz. 3 Angriffe – 3 Tore. Was uns in den letzten Jahren nie gelingt, klappt heute in der Startphase des Spieles mustergültig.

In der Folgezeit ruhen wir uns etwas auf dem Geleisteten aus. Resultat: Der Gegner kommt langsam ins Spiel und wir nicht mehr zu richtig guten Torchancen. In der 26. Spielminute dann ein gerechtfertigter Elfmeter für die Gäste. Dieser straff, aber genau auf die Mitte geschossen – Torhüter Tobias Ziegler kriegt die Beine noch zusammen und hält den Ball – fliegt aber in der Folge auf diesen – so kann jeder zusehen wie der Ball in Zeitlupe über die Linie rollt. 3:1 –Und leichte Verunsicherung auf Seiten von Grün-Weiß ist sichtbar. In der Folgezeit schiebt der Gegner ihr Spiel weiter nach vorn, stört uns bereits in der Abwehr und lässt uns somit nicht mehr vollends zur Entfaltung kommen.

Kurz vor der Pause dann ein ordentlicher Nackenschlag. Nach richtig starken 30. Spielminuten und einem Elfmeter für den Gegner bekommen wir quasi mit dem Pausenpfiff das psychologisch Beschissene 3:2. Im Mittelfeld sind die Abstände zwischen den Spielern zu groß, sodass die Drebacher relativ problemlos durchkombinieren können. Schlussendlich kommt ein hoher Pass über die Viererkette. 4 Personen gehen Richtung Ball: 2 Verteidiger, unser Torhüter und 1 Stürmer. Resultat: Der Stürmer kommt an den Ball und lupft über unseren Torhüter zum 3:2. Sch….e

In der Halbzeitpause daran erinnert, wie wir das Spiel begonnen haben. Also Kopf hoch, Brust raus und ab aufs Spielfeld, einiges am Ergebnis gerade rücken. Gedauert hat es bis zur 60. Spielminuten. Freistoß von der Mittellinie Richtung rechten Torpfosten getreten. Dort kommt Rechtsaußen Gregor Zucker eingelaufen, hält den Fuß ran und schiebt ein zum 4:2. Zur 70. Minute stellt der Gegner dann um, spielt teilweise mit 5 Stürmern. Das lädt uns natürlich zum Kontern ein. Und wenn es schon einmal funktioniert mit dem Tore schießen, stechen dann auch gleich die ersten beiden Konter. 73. Minute Alexander Kunz allein vorm gegnerische Torhüter schiebt links unten ein. Nur eine Minute später Marco Siebert ebenfalls im Eins gegen Eins mit dem Gästetorhüter – rechts unten und der 6:2 Endstand.

Fazit: Ein verdienter Sieg unserer Mannschaft, jedoch passte heute auch viel zusammen. Dass wir mit den ersten 3 Torchancen 3 Tore erzielen ist schön, aber in Mildenau beim besten Willen nicht üblich. Auch nach der Pause, als der Gegner das Risiko nach vorn erhöht, haben wir sofort wieder die „richtige“ Antwort mit 2 Toren parat. Die Reserve der Drebacher (mit ziemlich niedrigem Altersschnitt; 6-7 Spieler unter 20) waren auch nicht 4 Tore schlechter als der TSV. Den Anfang etwas verschlafen, machten sie uns zeitweise das Spiel richtig schwer. Das junge Team wird sicherlich noch einige Punkte im Laufe der Saison holen.

Nächste Woche geht’s für uns nach Ehrenfriedersdorf. Diese konnten etwas überraschend in Zschopau den ersten Dreier einfahren.

Bis dahin.
Sport frei.

 

Tore:
5 min. 1:0 Enrico Köhler
8 min. 2:0 Julian Kunze
15 min. 3:0 Enrico Köhler
60 min. 4:2 Gregor Zucker
73 min. 5:2 Alexander Kunz
74 min. 6:2 Marco Siebert

Auswechslungen: keine

 

Gelbe Karten: 1x Mildenau, 1xDrebach

 

Spielinfo:

09.10.2016 - 15:00 Uhr

TSV Arena

Schiedsrichter: Falk Hunger

Assistenten: Uwe Oelke, Karl-Friedrich Schreiter

Zuschauer: 30

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Torschützen

Kreisliga

Marco Siebert   7
Felix Meyer   4
Moritz Klemm   3
Gregor Zucker   3
Kai Morgenstern   2
Marcus Schreiter   2
Robert Siegel   2
Mario Reim   2
Tobias Ziegler   2
Luca Reuther   1
Alexander Kunz   1
Franz Weber   1
Marcel Steinert   1
Ole Brand   1

Pokal

Enrico Köhler   3
Felix Meyer   2
Gregor Zucker   1
Mario Reim   1 
Robert Siegel   1
Julian Kunze   1
Ole Brand   1
Kai Morgenstern   1

Freundschaftsspiele

Moritz Klemm   4
Marcus Schreiter   3 
Marcel Steinert   2
Tobias Ziegler   2
Enrico Köhler   2
Mario Reim   1
Marco Siebert   1
Alexander Kunz   1

Gelbe Karten

Liga

Luca Reuther   2
Patrick Drechsel   2 
Alexander Kunz   1
Franz Weber   1
Marco Siebert   1
Michael Löser   1
Felix Meyer   1
Tobias Ziegler   1
Mario Reim   1
Ole Brand   1

Pokal

 

Marco Siebert    1
Moritz Klemm   1
Kai Morgenstern   1
Enrico Köhler   1
Alexander Kunz   1
Marcel Steinert   1

Gelb-Rote Karten

Liga

Rote Karten

Liga

Flag Counter