TSV Mildenau 3:0 VFB Annaberg 2

Nach verpatztem Start wieder in Normalform

Nachdem wir bereits in der Vorwoche mit einem 0:1 Sieg in Geyer aus dem Tabellenkeller klettern konnten, wollten wir diese Woche natürlich nachlegen und daheim einen Sieg gegen die Zweitvertretung des VFB Annaberg holen. Aufgrund des Kartoffelfestes und damit verbundenen Vorfällen mit übermotivierten Feuerwehrleuten wurde das Spiel auf Samstag vorverlegt , um den Besucherandrang zum Sonntag aus dem Weg zu gehen.

Zum Spiel: Zur Überraschung der Zuschauer und auch einiger Spieler stellte unser Trainer die Defensive um. Die beiden angestammten Innenverteidiger rutschen einen Platz nach vorn und übernehmen die „Schaltzentrale“ Defensives Mittelfeld. Nach dem Motto:“never change a winning team“ wird die Innenverteidigung vom Geyer Spiel mit A. Kunz und M. Steinert wieder so aufs Feld geschickt. Zielstellung? Defensiv, wie in der Vorsaison, alle gegnerischen Angriffe abwehren und auf der Sechserposition mehr zweite Bälle holen, um den Gegner frühzeitig wieder vom Ball zu trennen.

Nach kurzer Abtastphase übernehmen wir mehr und mehr die Rolle das Spiel zu gestalten. Mit der 1. Ecke im Spiel nach 12 Minuten schießen wir auch schon das 1:0. Während unsere Spieler noch klären, wer wohin geht, schlägt unser Linksaußen Gregor Zucker bereits die Ecke rein. Julian Kunze realisiert das noch und rennt Richtung Tor – der Rest guckt sich am Sechzehner verdutzt an. Jedoch kein Problem, da Julian Kunze den Ball mit Kopf, Körper, Hand und Fuß am Torhüter vorbei über die Linie drückt. In der Folge kommen wir in der 1. Halbzeit zu mehreren guten Chancen. Allein durch Abschlüsse im gegnerischen Sechzehner durch Zucker, Reim, Kunz und Siebert hätten wir das Ergebnis in die Höhe schrauben können. Hätten… Am Ende einer guten 1. Halbzeit steht ein 1:0 zu Buche – eigentlich zu wenig.

Auf der Gegenseite? Unser Torhüter musste keinen ernsthaft gefährlichen Ball halten. Die Stürmer des VFB hadern mit der robusten Spielweise unserer Innenverteidigung und fordern des Öfteren den ausbleibenden Pfiff des Schiedsrichters.

Die obligatorische Ansprache unseres Coaches zur Halbzeit ist heute auf 2 Sätze begrenzt, da der Kreisverband die Fair-Play Auszeichnung der letzten Saison vornimmt sowie den Kreispokal auslost. Die Kapitänin unserer E-Jugend hat dabei ein glückliches Händchen und beschert uns im Viertelfinale die Erstvertretung der Kreishauptstadt. Somit kommt es zum ersten Mal seit langer, langer Zeit zu einem Pflichtspiel zwischen uns und dem VFB Annaberg. Dieses Spiel findet übrigens, wenn die Witterung mitspielt, am 27.11.2016 auf dem heimischen Sportplatz in Mildenau statt. Aber weiter zum heutigen Spiel.

In Hälfte 2 ändert sich der Spielverlauf nicht wirklich. Nach 4 gespielten Minuten setzt sich Gregor Zucker auf der linken Seite durch und legt zurück auf Stürmer Marco Siebert, welcher den Ball aus 12m links unten einschiebt – 2:0. Nochmal 5 Minuten später: Flanke von rechts in den Strafraum der Annaberger. Diese wird vom Verteidiger per Kopfball geklärt. Den zweiten Ball fängt Sechser Felix Meyer 20m vorm Tor ab und schießt einfach mal Richtung Tor. Ein Verteidiger fälscht den Ball ab und macht ihn so unhaltbar für den Torhüter – 3:0. Auch danach sind noch Chancen da, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Der VFB kommt jetzt auch öfter vor unser Tor, sodass unser Keeper ab und an eingreifen muss. Alles in Allen aber ein ungefährdeter Heimsieg.

Nächste Woche spielen wir abermals Samstag. Da geht es zum Überraschungsteam der laufenden Saison nach Borstendorf. Anstoß auf der Flossmühler Höhe ist bereits um 14:00 Uhr.

p.s. Bilder gibt’s diese Woche leider keine. Die Technik wollte nicht so ;-)Nächste Woche sollte alles wieder funktionieren.

 

Bis dahin.
Sport frei.

 

 

 

Tore:
12 min. 1:0 Julian Kunze
49 min. 2:0 Marco Siebert
55 min. 3:0 Felix Meyer

 

Karten: 1x gelb für Annaberg 2

 

Auswechslungen:
59 min. Ziegler für Zucker
64 min. Lindner für Steinert
77 min. Weber für Schreiter

 

Spielinfo:

15.00 Uhr TSV Arena

Schiedsrichter: Michael Tschach

Assistenten: Wolfram Unger, Siegfried Walter

Zuschauer:56

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Torschützen

Kreisliga

Marco Siebert   7
Felix Meyer   4
Moritz Klemm   3
Gregor Zucker   3
Kai Morgenstern   2
Marcus Schreiter   2
Robert Siegel   2
Mario Reim   2
Tobias Ziegler   2
Luca Reuther   1
Alexander Kunz   1
Franz Weber   1
Marcel Steinert   1
Ole Brand   1

Pokal

Enrico Köhler   3
Felix Meyer   2
Gregor Zucker   1
Mario Reim   1 
Robert Siegel   1
Julian Kunze   1
Ole Brand   1
Kai Morgenstern   1

Freundschaftsspiele

Moritz Klemm   4
Marcus Schreiter   3 
Marcel Steinert   2
Tobias Ziegler   2
Enrico Köhler   2
Mario Reim   1
Marco Siebert   1
Alexander Kunz   1

Gelbe Karten

Liga

Luca Reuther   2
Patrick Drechsel   2 
Alexander Kunz   1
Franz Weber   1
Marco Siebert   1
Michael Löser   1
Felix Meyer   1
Tobias Ziegler   1
Mario Reim   1
Ole Brand   1

Pokal

 

Marco Siebert    1
Moritz Klemm   1
Kai Morgenstern   1
Enrico Köhler   1
Alexander Kunz   1
Marcel Steinert   1

Gelb-Rote Karten

Liga

Rote Karten

Liga

Flag Counter