TSV G/W Mildenau 3:2 FSV ZSchopau/Krumhermersdorf

TSV schlägt Aufsteiger in die Kreisoberliga

Vorletzter Spieltag der Kreisliga Ost. Spitzenspiel in Mauersberg. Erster gegen Zweiter. Beste gegen Zweitbeste Verteidigung. Fairste gegen Zweitfairste Mannschaft. Zweitbeste Heimmannschaft gegen beste Auswärtsmannschaft. Die Tatsache jedoch, dass der FSV vor Spielbeginn 17 Punkte Vorsprung hat und bereits aufgestiegen ist, nimmt einiges an Spannung aus der Partie. Der TSV will trotzdem gewinnen. Zum einen um Platz 2 zu halten, zum anderen ist nach der 5:1 Niederlage in Börnichen einiges wieder gut zu machen. Das 1:0 aus dem Hinspiel für Krumhermersdorf tut sein Übriges, um alle nochmals anzustacheln es heute besser zu machen.

Das Spiel beginnt gut für Grün-Weiß (heute in Blau spielend). Von der 1. Spielminute an voll konzentriert sind wir in der Partie, stehen defensiv stabil und können uns erste kleinere Chancen erspielen. Nach ca. 20 Minuten kommt Enrico Köhler nach Flanke mit dem Knie noch an den Ball. Mit starkem Reflex kann der Torhüter den Ball noch an den Pfosten lenken und verhindert somit einen frühen Rückstand für Krumhermersdorf. Auf der Gegenseite kann sich auch unser Torhüter bei einem Freistoß auszeichnen und diesen um den Pfosten zum Eckball lenken. In der 32. Spielminute klingelt’s dann zum ersten Mal. Auf links gut frei gespielt, kann Nachwuchsspieler Gregor Zucker in seinem 3. Spiel für die Männermannschaft des TSV und nach exakt 82 Einsatzminuten einnetzen. Der Torhüter bekommt zwar noch die Hände an den geschossenen Ball, dieser fliegt jedoch an den Innenpfosten und überschreitet vermutlich die Torlinie, bevor ein Krumhermersdorfer den Ball wegschlagen kann. Zumindest zeigt der Linienrichter sofort Tor an und ernsthafte Beschwerden sind beim Gegner nicht zu vernehmen.
Zum Leidwesen des TSV hält die Führung nur 3 Minuten. Freistoß aus ca. 30 m für Krumhermersdorf. Der Versuch direkt aufs Tor zu schießen scheitert an einem TSV Spieler am Sechzehnmeterrraum, welcher den Ball blockt. Dieser landet danach vor den Füßen eines Gegenspielers. 3-4 Spieler des TSV, welche im Umkreis stehen, stören allesamt nicht beherzt genug, sodass ein Schuss Richtung linkes Eck unseres Tores fliegt. Torhüter Max Winkler streckt sich zwar nochmal, kann aber auch nichts mehr retten -1:1. – Halbzeit-

Starke 1. Halbzeit abgeliefert, trotzdem geht es quasi nach der Pause wieder bei null los.

Die 2. Halbzeit beginnt ähnlich. Feldvorteile auf unserer Seite, nur fehlt das erlösende Tor. Als Marcus Schreiter allein vorm Gästetorhüter auftaucht, haben alle Spieler und Anhänger in Grün-Weiß bereits den Torschrei auf den Lippen. Sein am Torhüter vorbei gespitzelter Ball wird jedoch noch vor der Linie entschärft. Nach einer Viertelstunde gibt es dann schlechte Nachrichten für den TSV. Außenläufer Marcus Schreiter knickt ohne Fremdeinwirkung um und muss sofort ausgewechselt werden. Gleichzeitig signalisiert Sechser Sebastian Östreich, dass seine Oberschenkelzerrung wieder „aufgerissen“ ist und ein Weiterspielen auch nicht möglich ist. Doppelwechsel nach 1 Stunde und Umstellung im Spiel. Der für Marcus Schreiter eingewechselte Michael Löser steht dann eine Minute nach seiner Einwechslung goldrichtig, und schlenzt mit der ersten Ballberührung den Ball vom Elfmeterpunkt ins rechte obere Eck. Die 2:1 Führung für den TSV.

10 Minuten später dann die Vorentscheidung. Gregor Zucker von links allein unterwegs Richtung Krumhermersdorfer Tor. Ihm standen prinzipiell viele Wege offen diese Situation auszuspielen. Er wählt den wahrscheinlich schwierigsten, nämlich den leicht springenden Ball aus 17-18m per Drop Kick Richtung Tor zu knallen. Dieser landet unhaltbar im linken oberen Eck. 3:1.
Danach kommt Krumhermersdorf mit der Brechstange nach vorne. Viele lange Bälle finden zumeist keinen Abnehmer im Sturm. In der 77. Spielminute können sie nach einem Freistoß aus stark abseitsverdächtiger Position zum 3:2 verkürzen. 2 Aktionen gibt es in der Schlussphase noch zu erwähnen, zum einen ein Konter unsererseits, bei welchem wir bei 3:2 Überzahl es nicht schaffen, die Situation sauber auszuspielen um zumindest zum Torabschluss zu kommen.
Zum anderen ein Freistoß für Krumhermersdorf aus 20-25m. Der Ball streift um Haaresbreite an unserem linken oberen Eck vorbei. Durchatmen beim Team, Ärger auf den Rängen, da man hier einheitlich der Meinung war, dass unser Max’l den Ball mittels Monsterparade aus der Ecke gekratzt hätte. Ob es so gewesen wäre, werden wir zum Glück nie erfahren.

Am Ende gewinnt der TSV diese Partie verdient mit 3:2, hält Platz 2 und kann im schlechtesten Fall nächste Woche noch auf den Bronzerang abrutschen. Da Geyer nicht über ein 1:1 in Drebach hinaus kommt, sind wir vorzeitig „Altkreismeister“. Glückwünsche gehen nach Krumhermersdorf für den hochverdienten Aufstieg diese Saison. Viel Erfolg nächste Saison im „Kreisoberhaus“. Weitere Glückwünsche gehen an den FV B/W Königswalde, da dies die einzige Mannschaft im Laufe der Saison war, welche den TSV auf „heimischen“ Boden bezwingen konnte. Da die BSG Motor Zschopau in Gebirge gewinnt, können wir nächste Woche nicht zum Feiern nach Geyer fahren, sondern müssen nochmals 90 Minuten Vollgas für den Silberrang geben!

Was bleibt noch zu sagen?
PODESTPLATZ! ALTKREISMEISTER! In Mildenau gibt’s nichts zu holen! Mauersberg war eigentlich Ich. Samstag ab 10:00 Uhr in Stollberg: F-Jugend wird Erzgebirgsmeister!

MILDENAU GRÜSST VOM SILBERRANG.

In diesem Sinne.
Sport frei!

 

Tore:
1:0 32 min. Gregor Zucker
1:1 35 min. Toni Barth

2:1 61 min. Michael Löser
3:1 72 min. Gregor Zucker

3:2 77 min. Henri Uhlmann

 

Auswechslungen:
59 min. Löser für Schreiter
61 min. Weber für Östreich
92 min. Melzer für Zucker

 

Gelbe Karten: 2 für Mildenau, 4 für Zschopau/K.

76' Tobias Ziegler (3)

89' Kai Morgenstern (6)

 

Spielinfo:

15.00 Uhr - Sportplatz Mauersberg

Schiedsrichter: Carsten Brandt

Assistenten: Daniel Reichel, Paul Mehner

Zuschauer: 85

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Torschützen

Kreisliga

Marco Siebert  11
Gregor Zucker  11
Alexander Kunz   7
Mario Reim   5
Enrico Köhler   5
Kai Morgenstern   4
Tobias Ziegler   3
Felix Meyer   2
Julian Kunze   2
Florian Winkler   1
Marcel Steinert   1
Robert Siegel   1
Eigentor Königswalde   1
Eigentor Eh'dorf   1
Sebastian Östreich  -2

Pokal

Alexander Kunz    3
Enrico Köhler    2
Mario Reim    2
Marcus Schreiter    2
Julian Kunze    1
Gregor Zucker    1
Marco Siebert    1
Marcel Steinert +-1

Freundschaftsspiele

Dirk Neisius   4
Alexander Kunz   2
Florian Winkler   2
Julian Kunze   1
Marco Siebert   1
Mario Reim   1
Luca Reuther   1
Marcel Neubert   1
Gregor Zucker   1
Enrico Köhler   1
Kai Morgenstern   1

Gelbe Karten

Liga

 

Kai Morgenstern   8
Marco Siebert   4
Julian Kunze   4
Felix Meyer   4
Sebastian Östreich   4
Tobias Ziegler   3
Enrico Köhler   3
Alexander Kunz   2
Marcus Lindner   2
Marko Lötsch   1
Hendrik Anke   1
Marcus Schreiter   1
Tim Bäumler   1

Pokal

Julian Kunze   2
Ronny Thiele   1

Gelb-Rote Karten

Liga

Felix Meyer    

  1

Pokal

 

Kai Morgenstern   1
Flag Counter