TSV G/W Mildenau 3:0 FSV Motor Zschopau

3 Gang Menü – Hunger gesättigt

Auf dem Mildenauer Rasen fand gestern das Spitzenspiel der Kreisliga Staffel Ost statt. Gegenüber standen sich die Zweit- und Drittbeste Verteidigungslinie der Kreisliga. Unsere Zielstellung, welche Samstag bereits in regionaler Presse auf eigenartige Weise abgedruckt war, lautete ganz klar 3 Punkte. Während andere Mannschaften ihre Verletzten- und Abwesenheitsliste darbieten, wollen wir uns nicht beschweren. Eine Mannschaft besteht nun mal aus 18-20 Spielern und nicht nur aus 11.

Nachdem man die letzten 3 Spiele gegen Gornau, Marienberg 2 und Schlettau allesamt gewinnen konnte, war man trotzdem mit der dargebotenen spielerischen Leistung wenig zufrieden. Dies sollte heute abgestellt werden und endlich wieder überzeugender Fußball gespielt werden. Dazu beorderte Trainer Lothar Alter unseren Kapitän Kai Morgenstern auf die Rechtsverteidiger Position und stellte unsere „Wasserträger“ ins Defensive Mittelfeld. Ein Schachzug der sich sehr positiv aufs Spiel auswirkte. Zum einen, weil die hintere Verteidigungslinie so absolut stark besetzt, zum anderen weil sich unsere beiden „Wasserträger“ nahezu keinen Fehler erlaubten und viele gegnerische Vorstöße bereits vor der 4-er Kette vereitelten. Der dritte positive Aspekt war der Druck, welchen wir über die Außenverteidigerpositionen (links wie rechts) nach vorn aufbauen konnten.

Bereits nach 15. Spielminuten gehen wir mit 1:0 in Führung. Nach Fehlpass durch Sebastian Östreich setzt dieser sofort nach, erobert den Ball zurück und steckt diesen mustergültig auf den stürmenden Linksverteidiger Marcel Steinert durch. Dieser knallt im 1:1 gegen den Torhüter den Ball an die Unterlatte und von dort ins Netz. Nachdem wir die ersten 15 Minuten gut im Spiel waren und Zschopau keinen Platz zur Entfaltung gelassen haben, stechen wir mit der 1. richtigen Chance zu. Nur 8 Minuten später, Flanke von rechts: Julian Kunze kommt zum Kopfball, welchen der Torhüter gut pariert. Zum Pech für ihn steht Marco Siebert einschussbereit 2 m vor ihm. 23. Spielminute 2:0.

Die einzig nennenswerte Chance und eigentlich sicheres Tor für die Motorradstädter in Halbzeit 1? Aus Abstimmungsproblemen im eigenen Sechzehner resultiert ein eindeutiger Elfmeter. Somit auch eine Chance zum Auszeichnen für Torhüter Max Winkler. Abermals bietet er unbewusst dem Schützen die linke Ecke an. Dieser schießt straff in diese Ecke. Gleichzeitig fliegt unser Torwart ebenfalls dorthin und faustet den Ball zum Einwurf. 2 von 3 Elfmeter gehalten und an dem Dritten in Neudorf hatte er auch die Hand dran. Da sollte in Zukunft jeder Schütze Angst haben….

Fazit zur 1. Halbzeit? Starke Leistung von allen Mannschaftsteilen. Offensiv 3-4 Chancen und 2 Tore. Defensiv nur 1 Wackler beim Elfmeter, ansonsten machen wir die Räume eng und zwingen Zschopau immer wieder zu hohen Bällen, welche wir relativ einfach verteidigen können.

Nach 5 Minuten Spielzeit in Halbzeit 2 gleich der nächste Paukenschlag. Beim Torschussversuch im gegnerischen Sechzehner wird Enrico Köhler regelwidrig gefoult. Der Schiri muss jedoch nicht auf dem Elfmeterpunkt zeigen, da Marco Siebert mit akrobatischer Einlage das Runde zum 3:0 im eckigen versenkt. Eine Vorentscheidung fürs Spiel. Im Laufe der 2. Halbzeit merkt man auch, dass beim TSV die Kräfte langsam schwinden. Defensiv gut zu stehen, immer wieder Räume zuzumachen und „den Ball hinterherrennen“ schlaucht mehr als das Spiel selbst zu machen. Aber mit einem 3:0 im Rücken läuft sich‘s doch einfacher ;-)

Zschopau zeigt in Halbzeit 2 Moral, geben sich niemals auf und kommen zu insgesamt 3 guten Chancen. Ein Schuss ans Lattenkreuz aus knapp 20m. Die einzige Aktion wo auch unser Torhüter dem Ball nur hinterhersehen konnte. Vorher blieb er im 1:1 gegen Zschopaus Stürmer Sieger und konnte einen Ball, welcher aus 2-3 Meter Richtung rechtes Eck geschossen wurde mit Wahnsinnsreflex um den Pfosten lenken.

Vorn? Einmal läuft Linksaußen Julian Kunze noch Richtung Zschopauer Tor. Sein Schuss von der Strafraumkante geht jedoch knapp am Pfosten vorbei. Rechtsaußen Marcus Schreiter macht sein bestes Saisonspiel und lässt seinen Gegenspieler selten Chancen, ihn fair vom Ball zu trennen. Somit sind wir auch in Hälfte 2 über unsere schnellen Außenspieler immer wieder in der Lage, mit Kontern für Entlastung zu sorgen. Kurz vor Schluss kommt der Kapitän der A-Jugend Gregor Zucker noch zu seinem Pflichtspieldebüt bei den Männern und setzt sich damit mit einigen Spielminuten an den 0-Tore-Tisch ;-)

Mit wahrscheinlich der besten Saisonleistung gewinnen wir gegen den Zweitplatzierten mit 3:0 und tauschen somit die Plätze. Respekt an alle Beteiligten! Nachdem man in der Hinrunde daheim gegen Geyer bereits ein ähnliches Spiel gegen einen direkten Gegner darbieten konnte, gelingt es uns gestern wieder, auf dem Punkt genau da zu sein und eine starke Vorstellung abzuliefern.

Die Spielgemeinschaft Mauersberg / Mildenau 2 gewinnt mit 2:0 gegen Preßnitztal und entledigt sich damit einiger Abstiegssorgen. Bei 6 Punkten Vorsprung und noch 3 Spielen ist der Nichtabstieg praktisch besiegelt. Hier noch positiv zu erwähnen ist ebenfalls ein A-Jugendlicher, Luca Reuther. Nachdem er bei seinem 1. Einsatz 12 Minuten für ein Tor gebraucht hat, benötigt er diesmal genau 2 Minuten von Einwechslung bis zum 2. Saisontor. 

Was bleibt noch zu sagen?
In Mildenau gibt’s für Gastmannschaften nichts zu holen. Kiwi’s isst man ohne Schale. Wolpi-Hattrick. Wer schafft 9 von 9?

MILDENAU GRÜSST VOM SILBERRANG!
Sport frei

 

Tore:

1:0 Marcel Steinert (15')

2:0 Marco Siebert (23')

3:0 Marco Siebert (50')

 

Gelbe Karten: 1x für Mildenau, 1x für Zschopau

75' Marcel Steinert

 

Auswechslungen: 

85 min. Zucker für Reim
88 min. Weber für Siebert

 

Spielinfo:

15:00 Uhr - TSV Arena

Schiedsrichter: Michael Tschach

Assistenten: Sven Niederhausen, Merlin Kirsten

Zuschauer: 47

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Torschützen

Kreisliga

Marco Siebert   5
Felix Meyer   3
Moritz Klemm   3
Kai Morgenstern   2
Gregor Zucker   2
Marcus Schreiter   2
Robert Siegel   2
Marcel Steinert   1
Franz Weber   1
Luca Reuther   1
Alexander Kunz   1
Tobias Ziegler   1
Mario Reim   1

Pokal

Enrico Köhler   3
Felix Meyer   1
Gregor Zucker   1
Mario Reim   1 
Robert Siegel   1

Freundschaftsspiele

Moritz Klemm   4
Marcus Schreiter   3 
Marcel Steinert   2
Tobias Ziegler   2
Enrico Köhler   2
Mario Reim   1
Marco Siebert   1
Alexander Kunz   1

Gelbe Karten

Liga

Luca Reuther   2
Felix Meyer   1 
Alexander Kunz   1
Franz Weber   1
Marco Siebert   1
Michael Löser   1
Patrick Drechsel   1
Tobias Ziegler   1
Mario Reim   1

Pokal

 

Marco Siebert    1
Moritz Klemm   1
Alexander Kunz   1

Gelb-Rote Karten

Liga

Pokal

Rote Karten

Liga

Pokal

Flag Counter