TSV G/W Mildenau 2:0 FSV Pockau/Lengefeld

Es war das erwartet schwere Spiel gegen die Gäste aus dem Flöhatal. Verglichen mit den Erinnerungen aus der umkämpften Hitzeschlacht im Hinspiel, hielt das Rückspiel, was es versprach. Diesmal bei feuchten Wetterverhältnissen und rutschigen Untergrund zeigten die Gäste von Beginn an ihre Ambitionen auf 3 Punkte. Unserer Elf fiel es zunächst schwer selbst ins Spiel zu finden. Nach den ersatzgeschwächten Auftritten der Vorbereitungsspiele und den zuletzt witterunsbedingt abgesagten beiden Punktspielen war man zunächst vor allem um defensive Ordnung bemüht und stand entsprechend tief. So kam in der ersten Viertelstunde trotz des Angriffsschwungs der Gäste kaum Torgefahr auf. Zunächst sporadisch liefen unsere Offensivaktionen häufig über die linke Seite, bei denen sich mehr und mehr auch die Abwehrkräfte beteiligten. Überraschend dennoch dass sich in Minute 16 nach einem abgefangenen Ball in der Abwehr, gleichzeitig Innenverteidiger Felix Meyer in vorderster Front befindet und den Laufweg ins Sturmzentrum anzeigt. Mit langem Ball bedient von Mario Reim umkurvt er nach Ballannahme den verbliebenen Verteidiger und schlänzt den Ball im Fallen instinktiv über den oft hoch stehenden Torhüter der Gäste. Eine Führung aus heiterem Himmel, die vor allem den Offensivaktionen Sicherheit gab. So entwickelte sich dank des Schwungs der Gäste mit sehenswerten Ballstaffetten bis zum Strafraum und eigenen überfallartigen Kontern ein für die Zuschauer abwechslungsreiches, spannendes Spiel. Auf dem Platz spürte man, dass zum Ende der 1.Halbzeit ein zweiter Treffer in der Luft liegt. Nach schnellem Kombinationsspiel kommt Tobias Ziegler zum Abschluss. Seine sehenswerte Direktabnahme ist jedoch schwer zu platzieren und kann vom guten Tormann abgewehrt werden. Weitere gute Angriffe oft über Steinert und Köhler bringen Torgefahr, aber leider keinen Treffer-ebenso die gefährlichen Standards bei denen mehrfach nur Zentimeter fehlen.
So werden in der Halbzeitansprache des Trainers vor allem die guten Aktionen hervorgehoben, um die unterlaufenen Fehler in der zweiten Halbzeit dem Gegner zu überlassen. Aggressiv beginnen die zweiten 45 Minuten in Richtung des Gästetors. Dem ersten geblockten Schuss von 16m halblinks folgt der 2.Versuch, der zur Seitenverlagerung auf Marco Siebert wird. Aus einer typischen 'Robben'-Position zieht dieser nach innen parallel zum Tor. Vermeintlich gestoppt durch den 3.Gegenspieler, gelingt ihm die Körperdrehung am Mann und der Abschluss mit links ins Eck. Nach diesem Paukenschlag entwickelt sich Ähnliches wie in Hälfte 1-ein zunehmend stürmisches Anrennen von Pockau-L. und zu Kontern genutzte Räume für Grün-Weiß. Im durchweg hart aber fair geführten Spiel beider Mannschaften, welches Schiedsrichter Oertel ruhig und souverän leitet, kochen nun vor allem durch einzelne mitgereiste Gästeanhänger die Emotionen hoch. An dieser Stelle Lob an alle eigenen Spieler und Anhänger, die sich durch teilweise weit unter der Gürtellinie befindlichen Kommentare nicht provozieren ließen. Leider verpasste man Mitte der zweiten Hälfte den Sack zuzumachen. Die Chancen dafür gab es, u.a. durch Ziegler und Reim. So blieb es bis zuletzt spannend und auch Max Winkler konnte sich als hervorragender Rückhalt auszeichnen, der 2-3 gute Aktionen der Gäste locker entschärfte und eine Hundertprozentige hielt, als eine Eingabe in den Rücken der Abwehr gelangte und nach abgefälschtem Ball der Stürmer aus vollem Lauf im 5m-Raum zum Kopfball kam. Allen Akteuren war nun anzumerken, dass dieses Spiel Substanz kostete. So war der Abpfiff letztlich für beide Seiten erlösend. Die Gäste frustriert angesichts ihrer guten, aber erfolglosen Angriffsbemühungen, wir selbst aufgrund der aufwendigen, laufintensiven Spielweise in Teilen durchaus erschöpft.
Letztlich steht ein Sieg dank taktischer und emotionaler Disziplin sowie eine wiedergefundene Grundordnung mit guten Offensivaktionen.
Zugleich ein nachträglicher Geburtstagsgruß an unseren Ronny Thiele, der vom Urlaub gezeichnet, erst nächste Woche wieder angreifen wird.

 

Tore:

 

1:0 Felix Meyer (16')

2:0 Marco Siebert (48')

 

Gelbe Karten:  1 für Pockau/ Lengefeld

 

Auswechslungen: keine

 

Spielinfo:

15:00 Uhr TSV Arena

Schiedsrichter: Frank Oertel

Assistenten: Hanjo Fritzsch, Gerd Langer

Zuschauer: 22

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Torschützen

Kreisliga

Kai Morgenstern   1
Moritz Klemm   1 

Pokal

Freundschaftsspiele

Moritz Klemm   4
Marcus Schreiter   3 
Marcel Steinert   2
Tobias Ziegler   2
Enrico Köhler   2
Mario Reim   1
Marco Siebert   1
Alexander Kunz   1

Gelbe Karten

Liga

Alexander Kunz   1
Felix Meyer   1 
Luca Reuther   1

Pokal

Gelb-Rote Karten

Liga

Pokal

Rote Karten

Liga

Pokal

Flag Counter