TSV G/W Mildenau 1:1 SV Einheit Börnichen

Unentschieden zum Hinrundenabschluss

Zum letzten Spieltag der Hinrunde durften wir 11 Tage vor Weihnachten das offizielle Fußballjahr 2015 endlich beenden. Das 1. Spiel dieses Jahres war am 08.02.2015 gegen Lugau. Da unsere Sommerpause auf 2 Wochen begrenzt war, kann man quasi von 10 Monaten unermüdlichen Einsatz für unseren TSV reden. Natürlich sollte das Jahr mit einem abschließenden Erfolgserlebnis in Erinnerung bleiben. War es doch eines der erfolgreichsten der TSV Geschichte. Bei einer Niederlage von Zschopau könnten wir auf Platz 3 überwintern und zur Winterpause die 30 Punkte auf dem Konto haben, welche ungefähr für den Verbleib in dieser Liga benötigt werden. 

Vorneweg genommen: Die BSG Motor Zschopau gewinnt eindrucksvoll mit 6:0 bei den Germanen aus Gornau. Somit war lediglich der 4. Platz drin. Aber bis dorthin warteten noch 90 Minuten gegen die Einheitskicker aus Börnichen. Im letzten Jahr konnten wir unser Heimspiel nach Pausenrückstand (0:1) noch mit 2:1 gewinnen. Auf ähnlich tiefem Rasen wie zum jetzigen Duell wurden bei Börnichen damals nach und nach die Kräfte alle, der TSV konnte die Oberhand gewinnen und das Spiel in Halbzeit 2 drehen.
Nach morgendlicher Absage kranker Spieler musste die Aufstellung kurzfristig geändert werden, aber wie jede Woche: Jeder Spieler im Grün-Weißen Dress ist ersetzbar. Ein normaler Mannschaftskader besteht nun mal aus 18-20 Spieler, wovon jeder im Laufe einer Saison benötigt wird. Also nicht meckern oder nach Mitleid heucheln, sondern Gas geben und 3 Punkte festnageln.

Zum Spiel:

Für Zuschauer wahrscheinlich eines der unattraktivsten Spiele des TSV im Jahr 2015. Torchancen auf beiden Seiten Mangelware, entwickelte sich ein klassisches 0:0. So standen sich 2 gute Verteidigungsketten gegenüber, welche wenig zuließen. Andererseits fehlte bei beiden Mannschaften im Sturm die richtige Durchschlagskraft. 

Börnichen schaffte es uns den Spiegel vorzuhalten und zu zeigen, wie schwierig es ist gegen geballt tief stehende Gegner ein Mittel zu finden. Ähnlich, wie wir spielen, wurde sich nach Ballverlust hinter die Mittellinie zurückgezogen um von dort, aus einer geordneten Verteidigung, den nächste Nadelstich nach vorn zu setzen.
Chancen in Halbzeit 1? Börnichen kommt einmal nach Gewühl im 16er zum Abschluss, dieser fliegt knapp links am Tor vorbei. Wir kommen zu einem Pfostenschuss aus spitzem Winkel und einer zweifelhaften Entscheidung des Schiris. Nach vermutlichem Foulspiels unseres Stürmers an einem Verteidiger der Börnichener, fällt dieser über den Ball und spielt diesen im weiteren Verlauf mit Absicht mit der Hand zum Mitspieler. Da es Konzessionsentscheidungen im Fußball einfach nicht gibt, ist die logische Schlussfolgerung Freistoß für Börnichen oder Elfmeter für uns. Keine der möglichen Wege wurden gewählt. Aber sei’s drum. Werden wir heute nicht mehr ändern ;-)
Mit zunehmender Spieldauer merkte man Börnichen wieder an, dass die Beine langsam müde werden und sie im Mittelfeld nicht mehr jedes Loch zulaufen können. Somit können wir das Spielgeschehen, bis auf 1-2 Unkonzentriertheiten im Abwehrverbund, Richtung Börnichener Tor drücken, jedoch auch ohne die nötige Konsequenz in den Aktionen, um wirklich ein Tor zu erzielen.

So fällt unser Tor auf die einzige Möglichkeit, wie wir heute ein Tor erzielen können. Freistoß Marco Siebert in der 88. Spielminute. Ab das Ding in die Dreiangel des Torwartecks. Da gab‘s nichts zu halten…

Danach begann eine schier endlose Fehlerkette. Bei einer Ecke für Börnichen kommt der Torhüter mit nach vorn. Wir klären den Ball und laufen zu dritt Richtung leeres Tor zu. Im 3 gegen 1, ein Börnichener Verteidiger ist noch mit zurück gerannt, bringen wir den Ball nicht zum 2:0 unter. Der Verteidiger behält die Oberhand und klärt zur Ecke. Gleichzeitig zeigt der Schiri eine Nachspielzeit von 1 Minute an. Anstatt das Spiel an der Eckfahne ausklingen zu lassen, spielen wir den Ball vors Tor und schenken somit den Ball postwendend her. Der gefahrene Konter wird dann in der Nähe der Eckfahne an ungefährlicher Position, als sich der Stürmer den Ball Richtung Edeka vorlegen will, durch Foul unterbunden. Der Rest ist nicht mehr zu verteidigen. Scharf in die Mitte getreten und mittels Ping-Pong im Sechzehner springt der Ball schlussendlich ins Tor. 91 Spielminute der Ausgleich. Und daran schuld sind wir alle irgendwie. Der Schiri pfeift das Spiel gar nicht mehr an.
Mit etwas Abstand betrachtet geht das 1:1 absolut in Ordnung, hat sich doch keines der beiden Teams hervorgetan. Dem Beobachter bot sich ein klassisches 0:0 Spiel. Wenn man dann jedoch in der 88. Spielminute ausversehen das 1:0 macht, dann darf man dieses Ergebnis auch mal über die Zeit bringen. So endet die Saison- Hinrunde mit einer gefühlten Niederlage.

Rückblickend kann man, denke ich, schon sagen, dass der erste und letzte Auftritt der Hinrunde fußballerisch die Schlechtesten waren. So haben wir am 1. Spieltag bei den Betrügern aus Wi…dorf keinen Zugriff bekommen und damals verdient mit 3:2 verloren. Am letzten Spieltag sollte es uns einfach nicht gelingen, durch den Verteidigungsverbund der Börnichener durchzukommen. Zwar hat Börnichen ihre Aufgabe gut absolviert, jedoch war unser Auftritt alles in allem schwach. Ohne jegliche Kreativität wurden viele lange Bälle geschlagen. Läuferisch haben wir auch schon bessere Partien abgeliefert. So haben wir uns bis ca. zur 70. Spielminute nicht einmal durchs Mittelfeld durchkombiniert. Erst als beim Gegner die Kräfte schwinden, können wir 1-2 Kombinationen hinlegen.

Nun heißt es einen Monat ausspannen, ehe Trainer Lothar Alter am 15. Januar alle zur lustigen Wintervorbereitung in der TSV Arena erwartet. Bereits am 23.01. steht der 1. freundschaftliche Vergleich an. Diesmal will der Ballsportverein aus Gelenau wissen, ob er gegen den TSV eine Chance hat. Bereits einen Tag später, am 24.01. steht dann die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft an, bei welcher sich die Mannschaften aus Gornau, Olbernhau, Krumhermersdorf und Heidersdorf kaum Hoffnungen machen, den TSV beim Futsal in der Halle schlagen zu können. 
Bis dahin, Frohe Weihnachten.

 

Tore: 

1:0 Marco Siebert (88')

1:1 Marcel Namsler (90')

 

Auswechslungen: 

46' Marco Lötsch für Marcus Lindner

 

Gelbe Karten: TSV 1x, Börnichen 1X

73' Julian Kunze 

 

Spielinfo:

13.30Uhr - TSV Arena

Schiedsrichter: Patrick Latiszew

Assistenten: Maik Albert, Karl-Friedrich Schreiter

Zuschauer: 32

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Torschützen

Kreisliga

Marco Siebert  11
Gregor Zucker  11
Alexander Kunz   7
Mario Reim   5
Enrico Köhler   5
Kai Morgenstern   4
Tobias Ziegler   3
Felix Meyer   2
Julian Kunze   2
Florian Winkler   1
Marcel Steinert   1
Robert Siegel   1
Eigentor Königswalde   1
Eigentor Eh'dorf   1
Sebastian Östreich  -2

Pokal

Alexander Kunz    3
Enrico Köhler    2
Mario Reim    2
Marcus Schreiter    2
Julian Kunze    1
Gregor Zucker    1
Marco Siebert    1
Marcel Steinert +-1

Freundschaftsspiele

Dirk Neisius   4
Alexander Kunz   2
Florian Winkler   2
Julian Kunze   1
Marco Siebert   1
Mario Reim   1
Luca Reuther   1
Marcel Neubert   1
Gregor Zucker   1
Enrico Köhler   1
Kai Morgenstern   1

Gelbe Karten

Liga

 

Kai Morgenstern   8
Marco Siebert   4
Julian Kunze   4
Felix Meyer   4
Sebastian Östreich   4
Tobias Ziegler   3
Enrico Köhler   3
Alexander Kunz   2
Marcus Lindner   2
Marko Lötsch   1
Hendrik Anke   1
Marcus Schreiter   1
Tim Bäumler   1

Pokal

Julian Kunze   2
Ronny Thiele   1

Gelb-Rote Karten

Liga

Felix Meyer    

  1

Pokal

 

Kai Morgenstern   1
Flag Counter