Helden der Kreisliga: Christian Stückrath 

1. Moin Herr Stückrath. Du wurdest ja vom roLi (für Unwissende: Abkürzung für rote Lippen) nominiert. Deine Meinung über ihn beim Fußball sowie Abend für Abend in der Husch-Halle?

Moin Moin liebe Sportsfreunde. Besten Dank für die Nominierung! Ich muss sagen, der „roLi“ macht auf dem Platz, wie auch beim Absacker einfüllen in der Husch, eine ganz passable Figur. Wie auch gewisse andere Personen, welche sich gelegentlich in die Landeshauptstadt aufmachen, um in der Huschhalle ein gepflegtes Bierchen in uriger Atmosphäre zu vernaschen.


2. Dein Lebensmittelpunkt liegt ja nun in Dresden. Jedoch werden die Gerüchte laut, diesen wieder nach Mildenau zu verlegen. Was ist dran?

Wie konnte das nur an die Öffentlichkeit gelangen!? Ja, aber es ist wohl an dem. Mein Studium ist ja nun so gut wie beendet. Ein Mancher wird unken: „Es wird auch Zeit.“ Im Juli soll es dann zurück ins Gebirge gehen. In Milna an sich, sieht es leider schlecht aus mit Wohnungen. Daher wird es uns wohl in die nähere Umgebung verschlagen. Also wer eine Wohnung in Milna über hat, kann sich gern bei mir melden.


3. Wie verfolgst du die Spiele des TSV? Hängst du Sonntag für Sonntag am sogenannten „TSV – Liveticker“ in der Whats-App Gruppe oder guckst du abends mal in aller Ruhe auf fussball.de?

Es ist ja nun schon paar Jahre her, als wir noch regelmäßig mit der „Zweiten“ brilliert haben. Dennoch ruppts mich immer noch Sonntag früh rum, wenn die „Erste“ spielt. Ich bin da schon aufgeregt und fiebere natürlich mit. Der Live-Ticker in der Gruppe läuft leider bissl schleppend. Ich kann das aber auch verstehen, wenn die Spiele derart interessant sind. Fussball.de wird natürlich jeden Sonntagabend noch gestalked. Man will ja auch wissen, was die Konkurrenz so anstellt und wer die Buden für Milna gemacht hat.


4. Ist dir eigentlich bewusst, dass du aufgrund der Unlust von Andreas Martin immer noch als 2. Torhüter beim TSV eingeteilt bist und demnach im Fall der Fälle binnen weniger Sekunden zur Verfügung stehen musst?

Das ist mir eine Ehre. Ich war ja auch in der Vergangenheit in brenzlichen Situationen zur Stelle und das klappt auch weiterhin, denke ich. Obwohl es natürlich schade ist, dass Andi keinen Bock mehr hat. Umso mehr freut es mich, dass mit Max jetzt ein richtig guter und vor allem junger Keeper zwischen den Pfosten steht.


5. Du warst ja, wie Marcus Thiele auch, ein Mitglied der legendären 2. Mannschaft. Wie hast du die letzten Jahre der 2. empfunden? Gefrustet durch die Niederlagen oder freudig aufgrund der Slapstick-Einlagen, Ausraster und andere Fußballkuriositäten?

Es war wirklich manchmal frustrierend, wenn man nur mit 7, 8 oder 9 Mann antreten musste. Dennoch gab es einen guten Zusammenhalt innerhalb der Zweiten. Besonders, wenn es um das Bierchen danach ging. Auch die Kombi mit Steinbach in unseren letzten Saison war ganz ok. Wir konnten ja auch Erfolgserlebnisse feiern. So konnten wir zum Beispiel der Zweitvertretung des TSV Schlettau mit einem „grandiosen“ 2:1 Auswärtssieg die Rote Laterne übergeben und den Vorsprung bis zum Saisonende halten. 

 

6. Da die Mitgliederzahlen in allen Bereichen nach oben gehen, unsere B-Jugend früher oder später den Weg in die Männermannschaft finden soll und muss, die Frage, ob du für ein Comeback der Zweiten bereit wärst? Du könntest als „alter Hase“ die Jugendlichen an professionellen Fußball heranführen.

Ganz ehrlich? Ja. Aufgrund der erfreulichen Personalsituation ist durchaus zu überlegen die legendäre Zweite zu reanimieren. Dazu müssten natürlich einige Jungspunde aus der B-Jugend gehalten werden. Dann könnte ich mir und wahrscheinlich auch einige andere Nimmersatts, wie der Enni und der André zum Beispiel vorstellen, den Burschen ein wenig unter die Arme zu greifen. Noch knacken die Knochen ja nicht. Ach ja. An Fußball ran führen klappt, wenn Bedarf sein sollte. An der Professionalität könnte es natürlich scheitern.


7. Kannst du abschließend noch einen kleinen Ausblick geben, wo wird es diese Saison für den TSV hingehen? Wo wird die Abschlussfeier stattfinden? Wer wird am besoffensten sein? Und ganz wichtig: Was denkst du, was in der kommenden Saison möglich ist?

Naja ääähm. 9 Punkte aus 3 Spielen sind natürlich überragend. Wenn es so weiter läuft, kann man vielleicht unter den besten 5 Mannschaften landen. Mit dem jetzigen Leistungssprung und dem Zugewinn an fachkundigem Personal sollte man mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Wo die Abschlussfeier stattfindet ist relativ Wurst. Hauptsache es wird ein würdiger Abschluss für eine hoffentlich erfolgreiche Saison und der Absacker wird in der Husch getrunken. Ich glaube für den betrunkensten Burschen der Abschlussfeier kommen einige Kandidaten in Frage. Schwierig wird es für die Leute nur,  wenn der Kowally aufschlägt.

Sätze vervollständigen:

 

Ich werde im Laufe der Rückrunde noch zu meinem Einsatz kommen, weil…der Max sich eventuell verletzt, wenn er irgendwelche Typen vor den Wanst tritt und der Aal seine Muse nicht wieder findet.

Dem Präsidenten von Mildenau möchte ich gern folgendes sagen...Sauber Alter!


Der beste Mildenauer Fußballer war/ist….der Morgenstern, Uwe. Hach war diss scheen.


Die Husch-Halle ist eine der besten Kneipen Dresdens, weilich meistens schon bisschen agetüdelt hinein gehe und es nimmer weit bis hemm is. Zudem kann man sich nur dort auf einem derart hohen Niveau unterhalten. Prädikat empfehelenswert!


Hier bleibt noch Platz für abschließende Worte sowie der Benennung des nächsten Kreisligahelden.

Macht weiter so, Leute! Wir sind wieder Wer!

Nominieren würde ich gern ein Duo, das im Hintergrund die Fäden zieht und quasi unersetzlich ist. Die guten Seelen, die N@L und den Bien. Haut rein! 

Torschützen

Kreisliga

Kai Morgenstern   1
Moritz Klemm   1 

Pokal

Freundschaftsspiele

Moritz Klemm   4
Marcus Schreiter   3 
Marcel Steinert   2
Tobias Ziegler   2
Enrico Köhler   2
Mario Reim   1
Marco Siebert   1
Alexander Kunz   1

Gelbe Karten

Liga

Alexander Kunz   1
Felix Meyer   1 
Luca Reuther   1

Pokal

Gelb-Rote Karten

Liga

Pokal

Rote Karten

Liga

Pokal

Flag Counter