Helden der Kreisliga: Andreas Martin

Hallo Andi. Nun darfst du auch endlich mal deine Meinung über den TSV kundtun. Bist du dankbar, dass Julian dich nominiert hat?

 

Vielen Dank Julian, dass ich mich den Fragen meiner Kritiker stellen darf.

 

Da Julian im letzten Interview bereits davon berichten durfte: Erzähl doch bitte mal, wie das  Gegentor in Arnsfeld letzte Saison aus deiner Sicht gefallen ist!

 

Es war sehr unglücklich. Ich dachte eigentlich, dass ich den Ball sicher habe, leider war dies nicht der Fall.  Zu meiner Verteidigung muss ich aber sagen, dass unsere Offensivabteilung in der zweiten Halbzeit nicht das vorentscheidende 2:0 gemacht hatte.

 

Letzte Saison hatten wir einen Schnitt von 1,88 Gegentore pro Spiel. Wenn man bedenkt, dass du bei den Spielen in Eh’dorf, daheim gegen Pfaffroda und Pockau nicht dabei warst (alle zu null gewonnen), bleibt für dich nur ein Schnitt von 2,13 übrig. Warum bekommt Mildenau mit dir mehr Gegentore?

 

In diesen Spielen wurde ich auch von 2 sehr starken Torleuten vertreten. Bei drei Spielen stand aber ebenfalls bei mir die „Null“. ( 3:0 in Wolkenstein, 2:0 in Zöblitz und 4:0 gegen Ehrenfriedersdorf). Leider wurde ich aber auch bei manchen Gegentoren von meinen Vorderleuten im Stich gelassen.

 

Zu deiner Verteidigung: Im Pokalspiel gegen Zöblitz hast du uns kurz vor  Schluss  in die Verlängerung gerettet, indem du eine 1:1 Situation gegen einen Stürmer von Zöblitz für dich entscheiden konntest. Warum hat es in der Verlängerung dann trotzdem nicht gereicht?

 

In so einer Situation kann man nicht lange überlegen. Als Torhüter kann man in solchen 1:1 Situationen auch nur gewinnen, obwohl der Vorteil beim Angreifer liegt. Wir mussten in der Verlängerung, den heißen Temperaturen und intensivem Spiel, Tribut zollen.

 

Du bist dieses Jahr 34 geworden. Für Torhüter auf Kreisebene ein sehr junges Alter. Wie viele Jahre wirst du das Mildenauer Tor noch hüten?

 

Dazu kann ich derzeit nichts sagen. Solange ich mich noch fit fühle, werde ich zwischen den Pfosten stehen.

 

Wie verkraftest du es als Torwart, wenn du bei Spielen, wie letztes Jahr gegen Geyer oder dieses Jahr gegen Ehrenfriedersdorf, in 90 Minuten jeweils 8 mal hinter dich greifen musst?

 

Darüber ärgert man sich als Torhüter natürlich am meisten. In diesen beiden Spielen haben wir komplett als Mannschaft versagt. Gegen Gebirge hatte die Mannschaft aber die passende Antwort parat.

 

Was wirst du tun, um am Ende der Saison nicht am 0-Tore-Tisch zu sitzen? Wieder mal nen Ball über´s „Gashäusl“ schießen?

 

Als Torhüter ist man in erster Linie für das Tore verhindern verantwortlich. Sollten sich im Laufe der Saison gewisse Situationen ergeben, werde ich sie auch nutzen.

 

Könntest du bitte noch ein Statement zum Spiel gegen Börnichen und einen Ausblick zum kommenden Spiel gegen die Spvgg aus Neundorf/Wiesenbad geben.

 

Es war ein gutes Spiel unserer Mannschaft. Ein Punkt war mindestens drin. Leider haben wir die 15 Minuten vor der Halbzeitpause verschlafen, was uns zwei Gegentore einbrachte. Kurz vor dem Ende haben zudem einem Mitspieler, zwei Meter vor dem leeren Tor, die Nerven versagt. Gegen Neundorf sind 3 Punkte Pflicht, um die hinteren Mannschaften auf Distanz zu halten.

 

Sätze vervollständigen:

 

Borussia Mönchengladbach wird nächste Saison nicht international vertreten sein, weil….

Das wird nicht passieren, weil meine „Fohlen“  einen Platz unter den ersten 6 erreichen werden.

 

Es könnte passieren, dass sich jedoch Mildenau für den internationalen Wettbewerb qualifiziert, weil…

wir in Prag unser brasilianisches Können aufblitzen lassen ;-)

 

(Anmerkung an alle Fans: am 10. Januar 2015 werden die Mildenauer Fußballer zum internationalen Vergleich bei einem Hallenturnier in Prag antreten à Schlachtenbummler, Wochenendalkoholiker, Prag-Liebhaber und andere Interessierte sind gern eingeladen, um uns zu begleiten)

 

Dem Präsidenten von Mildenau möchte ich gern folgendes sagen…

wo bleibt meine Prämie, für Spiele ohne Gegentor

 

Außer Fußball interessiere ich mich noch für….

Wintersport

 

Der beste Fußballer der jemals das Mildenauer Trikot trug war…

Gundram Schulze (Anton)

 

Und abschließend, wer darf als nächstes nervende Fragen über unseren Verein und seine eigene Person beantworten?

Daniel  Weißbach

 

Torschützen

Kreisliga

Marco Siebert   5
Felix Meyer   3
Moritz Klemm   3
Kai Morgenstern   2
Gregor Zucker   2
Marcus Schreiter   2
Robert Siegel   2
Marcel Steinert   1
Franz Weber   1
Luca Reuther   1
Alexander Kunz   1
Tobias Ziegler   1
Mario Reim   1

Pokal

Enrico Köhler   3
Felix Meyer   1
Gregor Zucker   1
Mario Reim   1 
Robert Siegel   1

Freundschaftsspiele

Moritz Klemm   4
Marcus Schreiter   3 
Marcel Steinert   2
Tobias Ziegler   2
Enrico Köhler   2
Mario Reim   1
Marco Siebert   1
Alexander Kunz   1

Gelbe Karten

Liga

Luca Reuther   2
Felix Meyer   1 
Alexander Kunz   1
Franz Weber   1
Marco Siebert   1
Michael Löser   1
Patrick Drechsel   1
Tobias Ziegler   1
Mario Reim   1

Pokal

 

Marco Siebert    1
Moritz Klemm   1
Alexander Kunz   1

Gelb-Rote Karten

Liga

Pokal

Rote Karten

Liga

Pokal

Flag Counter